zurück zur Liste

Modul 1: Rechtliche Grundlagen der Vorsorge

Im Modul 1 erarbeiten die Teilnehmenden das rechtliche Grundwissen über die Rechtsgrundlagen, welche in der beruflichen Vorsorge allgemein und im speziellen gelten. Sie lernen, die wichtigsten Gesetze und Verordnungen sowie die weiteren Rechtsgrundlagen anzuwenden. Dabei liegt der Fokus vor allem auf der praktischen Anwendung und dem Umgang mit den Rechtsgrundlagen (was findet sich wo?).

Die Teilnehmenden setzten sich zudem mit der Erarbeitung und der Kontrolle von juristischen Dokumenten (insb. Reglemente, Urkunden etc.) und der Prüfung von Vorsorgeplänen auseinander. Die Teilnehmenden sollen in der Lage sein, die notwendigen rechtlichen Unterlagen im Entwurf zu erstellen und diejenigen von Dritten zu prüfen. Sie können zudem die von Gesetz, Fachrichtlinien und/oder Weisungen benannten juristischen Dokumente korrekt bestätigen.

Lerninhalte

  • Kenntnisse der gesetzlichen Grundlagen und deren korrekte Anwendung im Einzelfall:
  • Allgemeine Rechtskunde: Arten des Rechts, Personen- und Familienrecht, Eherecht (insb. Scheidungsrecht), Grundzüge des Vertragsrechtes
  • Arbeitsvertragsrecht
  • Sozialversicherungsrecht (ATSG, AHV, IV, ALV, UVG, KVG)
  • BVG/FZG (Organisation, versicherte Personen und Leistungen, Finanzierung, Einrichtungen, Sicherheitsfonds und Auffangeinrichtung)
  • Grundzüge SchKG
  • Steuerliche Aspekte
  • Fachrichtlinien der Schweizerischen Kammer der Pensionskassen-Experten
  • Weisungen der Oberaufsichtskommission OAK BV und der regionalen Aufsichtsbehörde
  • Erstellung und Prüfung von juristischen Dokumente (wie Reglemente, Stiftungsurkunden, Übernahmeverträge, etc.)
  • Bestätigung von juristischen Dokumente (wie Reglemente, Stiftungsurkunden, Übernahmeverträge etc.) nach den von Gesetz, Fachrichtlinien und/oder Weisungen definierten Vorgaben
  • Prüfung des Vorsorgereglements hinsichtlich der Einhaltung der gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorgaben und Bestätigung in rechtskonformer Form im allgemeinen und Prüfung der Einhaltung der Angemessenheit im speziellen.

Lernzeit

Das Modul umfasst 6 Kurstage à 6 Stunden / 8 Lektionen für den Präsenzunterricht.

Kursdaten: 21.01.2021-22.01.2021, 11.02.2021-12.02.2021, 11.03.2021-12.03.2021.

Der Modulabschluss für dieses Modul besteht aus einer schriftlichen Prüfung und besteht zum einen Teil aus Multiple Choice-Aufgaben, in welchen für konkrete Situationen und Fälle die richtige Antwort gefunden werden muss. Dieser Teil dauert 1 Stunde.

Der zweite Teil besteht aus der Erstellung eines Reglementsteiles oder Urkunde und der Prüfung eines konkreten Dokuments (Reglementsprüfung und -bestätigung) und dauert 2 Stunden.

Prüfungsdatum: 22.04.2021

Beginn
21.01.2021
Ende
12.03.2021
Ort
ZHAW Winterthur
Preis
CHF 4'800.00
Anmeldefrist
18.12.2020