Prüfungsteile

Die Abschlussprüfung umfasst folgende modulübergreifende Prüfungsteile und dauert:

Prüfungsteil Art der Prüfung Gewichtung Zeit Gewichtung
1 1.1 Diplomarbeit Praxisbezogene Themenstudie mit konkreten Empfehlungen 70% *) 70%
1.2 Kolloquium zur Diplomarbeit Präsentation und Diskussion der Diplomarbeit 30% 1h
2 Fallstudie Schriftliche Prüfung   4h 30%

*) Für die Erarbeitung der Diplomarbeit stehen den Kandidatinnen und Kandidaten max. 6 Monate zur Verfügung.

Prüfungsteil 1, Position 1.1: Diplomarbeit

Mit der Diplomarbeit setzen sich die Kandidatinnen und Kandidaten vertieft mit einem relevanten Thema aus der beruflichen Vorsorge auseinander. Die Diplomarbeit ist selbständig und eigens für die Abschlussprüfung zu erarbeiten.

Die Diplomarbeit umfasst sowohl juristische als auch versicherungsmathematische Aspekte und deckt mind. zwei Handlungskompetenzbereiche von a bis j ab. Die Diplomarbeit muss praxisnah ausgestaltet sein und konkrete Empfehlungen beinhalten. 

Prüfungsteil 1, Position 1.2: Kolloquium zur Diplomarbeit

Das Kolloquium besteht aus einer Präsentation (30 Minuten) und einer Diskussion (30 Minuten) der Diplomarbeit. Die Diskussion wird von mindestens zwei Prüfungs-Expertinnen und Prüfungs-Experten geleitet. Sie beinhaltet sowohl Verständnisfragen als auch eine Überprüfung der fachlichen, methodischen und kommunikativen Kompetenzen. 

Prüfungsteil 2: Fallstudie

Die Fallstudie wird vor Ort unter Aufsicht gelöst. Sie kann sämtliche Aspekte der Handlungskompetenzbereiche a bis i umfassen.